Jazzista

PLAKAT ZUM DOWNLOAD (PDF, 86 MB)

Pressetext
GINA SCHWARZ (Jazz-Bassistin, Komponistin, Bandleaderin)
„JAZZISTA“ – NEW PROJECT

Gina Schwarz ist eine herausragende Jazz-Bassistin und außergewöhnliche Komponisten aus Wien.

Jazzista bietet Musik - eine wahrhafte „Tour de Force“ - komponiert für Interpreten, die Herausforderungen lieben und sich außerhalb des Gewohnten und Sicheren versuchen wollen.

Humor, Pathos und Mut zum Unkonventionellen - zarte Anklänge an Carla Bley und Charles Mingus - sind zu hören.

Gina Schwarz liefert mit ihrem versierten, wendigen Bassspiel das kraftvolle, erdige, warme Fundament für ihre vielfältige Musik mit Hingabe und Selbstvergessenheit und entlockt ihrem tiefen Instrument facettenreiche Sounds.

Jazzista nennt sich die neue Formation mit renommierten Jazzmusikern Wiens, die mit beeindruckenden Skills, viel Kreativität und Einfühlungsvermögen die verschiedenen Stimmungen der Musik interpretieren. Vielseitig wie die Musik ist auch die Besetzung - Quartett bis Septett.

Die Musik von Gina Schwarz steht für eine neue zwingende musikalischer Kraft, der man sich nicht entziehen können wird - eine Künstlerin mit großer Zukunft.

Man wird mit der „Jazzista“ rechnen müssen!

Review/Rezension CD Gina Schwarz „Jazzista“ 2013
Gina Schwarz „Jazzista“

Assoziationsstränge könnten nicht irreführender sein: Diana Krall, Melody Gardot, Patricia Barber … und jetzt Gina Schwarz? Weit gefehlt! Nein; keine weiteres, mit Cocktailambiente angereichertes Jazz-Album, bei der man den Jazz höchstens noch in Form von Booklet-Credits zu erhaschen wagt. Nein, keine weitere Chanteuse, die mit samtiger Stimme ein „Sein“ vorgaukelt, aber letztlich doch nur kühlen „Schein“ transportiert. Letzteres ist Sache von Gina Schwarz nicht, denn substanzielle Unterscheidungskriterien zu den erwähnten Society-Lieblingen finden sich auf „Jazzista“ in nicht kompromittierender, aber trotzdem unmissverständlicher Art und Weise. Gina Schwarz singt nicht, ihre Stimme ist der Bass. Gina Schwarz covert nicht, sie komponiert. „Jazzista“ schwimmt gegen den Strom der hochglanzpolierten, weichgespülten Jazz-Produktionen und kann es sich dabei leisten, sich festen Standes aus dem Fenster zu lehnen – dank ureigener kompositorischer Stimme, klaviaturgleichen Emotionen, inhaltlicher Tiefe und nicht zuletzt Mitmusikern, die nicht nur mit stilistischer Bandbreite und spielerisch-lässiger Souveränität glänzen, sondern ohne zu zögern, der musikalischen Vision nachhaltig Ausdruck zu verleihen wissen. Gina Schwarz ist bei weitem nicht bloß eine bemerkenswerte Instrumentalistin: Gina Schwarz hat sich mit „Jazzista“ einen Platz in der ehrenwerten Gesellschaft von großartigen Bandleadern wie Carla Bley, Ornette Coleman oder Bob Brookmeyer gesichert und darf Ihnen jetzt schon ohne falsche Schüchtern- oder Bescheidenheit auf Augenhöhe entgegenschreiten. Ein ganz großer Wurf!

Amré Ibrahim (Hifistatement Netmagazine)

Memory Lane

Meine neuen Kompositionen sind eine Reise in meine musikalische Vergangenheit. Unterschiedlichste Stile (komponierte und improvisierte Musik, von Tradition bis Avantgarde) beeinflussten mich in meiner bisherigen künstlerischen Laufbahn, die sich in „JAZZISTA“ widerspiegeln und vereinen. Vielseitig wie die Musik ist auch die Besetzung - Duo bis Septett. Enjoy!

CD Line Up:

Gina Schwarz b, Bastian Stein flgh/tp, Bernhard Wiesinger sax, Robert Bachner trb, Heimo Trixner guit, Philipp Jagschitz p, Ingrid Eder bandonen, Harry Tanschek dr

Download: Jazzista musicians DE (PDF)

Jazzista

Press
GINA SCHWARZ (jazzbassist, composer, bandleader)
„JAZZISTA“ – NEW PROJECT

Gina Schwarz is a marvelous jazzbassist, a composer extraordinaire, and, of course, a „Jazzista“ who lives in Vienna, Austria.

Gina Schwarz is composing and arranging the music of her new project „Jazzista“ – a veritable tour de force that musically explains and demonstrates why she is emerging as one of the bright new stars in the Austrian jazz community.

One hears humor, pathos, and bold unconventionality in and at times even the faint echoes of Carla Bley and Charles Mingus, for this is unquestionably ensemble music, written for musical interpreters who are not afraid to take chances and to venture outside the safe zone.

Notwithstanding all the deserved emphasis on the compositional skill of Gina Schwarz – there are numerous occasions in this music where Gina’s bass is liberally featured. Gina Schwarz never fails to complement the music beautifully and invariably causes the listener to marvel at the sheer splendor of the sound she gets from her instrument.

Like the music, the lineup is also varied and many-sided (from quartet to septet).

These are all musicians who can execute with precision and yet explore, embellish, and improvise with a joyful abandon. The bonus of Jazzista is that it puts a spotlight on the city of Vienna, revealing the incalculable wealth of creative musicians there and most of all announcing in no uncertain terms that Jazzista Gina Schwarz is a new musical force to be appreciated, enjoyed, and reckoned with.

In my new compositions I have taken a trip down memory lane. From early childhood on, I was fortunate to have the opportunity to play challenging music.

After beginning to play the accordion at the age of eight I came in touch with contemporary music ­– original compositions for accordion, which I also studied years later.

Being captured by the sound of the piano, I learned this instrument, too- mainly classical music.

Soon after, I became passionate and quite serious about composing my own music. And ever since, composing and improvising music has become a very personal, reflective experience for me.

Thus, however, my love for all kinds of jazz music and a magnetic attraction to the lower register brought me into contact with my main instrument, the BASS.

During my career as a bassplayer my music has been influenced by a wide variety of musical styles.

Touring with US saxophonist George Garzone and playing mainly modern jazz was a highly inspiring experience for me. Performing with Bass Instinct was also a big challenge. This Vienna-based acoustic sextet comprised of bassists – largely from the symphonic field – explored a mix of composed and improvised music, drawing from traditional and avant-garde genres. In recent years I have discovered my love for free improvised music, as well.

Memory Lane

In my new compositions I have taken a trip down memory lane. With “JAZZISTA“ I have tried to combine all my musical influences (a mix of composed and improvised music, drawing from traditional and avant-garde genres) with a varied and many-sided line up – from duo to septet. Enjoy!

CD Line Up:

Gina Schwarz b, Bastian Stein flgh/tp, Bernhard Wiesinger sax, Robert Bachner trb, Heimo Trixner guit, Philipp Jagschitz p, Ingrid Eder bandonen, Harry Tanschek dr

Download: Jazzista musicians EN (PDF)

deutsch | english